Rufen Sie uns an: 040 - 306 059 - 910

 

Gold richtig lagern - wichtige Tipps für eine sichere Goldaufbewahrung

Welche ist die sicherste Möglichkeit, Gold zu lagern?

Physisches Gold gehört zu den sichersten Anlagemöglichkeiten, da es nicht künstlich hergestellt werden kann und seinen Wert noch nie verloren hat. Wer sich dazu entschlossen hat, Gold zu kaufen, muss sich zwangsläufig aber auch damit auseinandersetzen, wie er dieses Gold lagern möchte. Jeder Mensch hat andere Vorstellungen davon, wie man Edelmetalle und andere Wertsachen sicher aufbewahrt. Die wichtigsten sind dabei diese:

Wertsachen zu Hause verstecken

Aufbewahrung der Wertgegenstände in einem Safe zu Hause

Verwahrung der Vermögensgegenstände in einem externen Schließfach

Wertsachen zu Hause verstecken – aber wo?

Die Einbruchsrate in Deutschland nimmt immer weiter zu. Über 167.000 versuchte und vollendete Einbrüche waren es 2015 – das sind etwa 50 Prozent mehr, als es noch im Jahre 2008 waren. Viele Menschen versuchen ihr Hab und Gut zu schützen, indem sie es verstecken. Das Problem dabei ist, dass die Einbrecher in den meisten Fällen organisierte Profis sind, die die gängigen Verstecke kennen. Eine Plastiktüte im Spülkasten der Toilette gefüllt mit Silber- oder Goldmünzen beispielsweise ist den Dieben in der Regel bekannt. Auch die Matratze, der Kühlschrank oder der Bilderrahmen stellen längst keine sicheren Verstecke mehr dar. Grundsätzlich sollten also die klassischen Verstecke, die man aus Film und Fernsehen kennt, gemieden werden.

Stattdessen sollte der Besitzer kreative Verstecke finden, die Langfinger nicht gleich finden können, um Gold zu lagern. Denn eines hat der Einbrecher nicht: Zeit. Studien zeigen, dass ein Einbruch im Durchschnitt nicht einmal fünf Minuten dauert. Danach zieht der Dieb weiter, ob er nun etwas erbeutet hat oder nicht. Deshalb eignen sich Verstecke, die der Einbrecher nur unter hohem Zeitaufwand durchsuchen kann. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Einmachglas, welches unter einem großen Haufen gleich aussehender Gläser gar nicht auffällt? Grundsätzlich ist das Verstecken von Wertgegenständen zuhause aber eher nicht zu empfehlen, da hier die Wahrscheinlichkeit sehr groß ist, dass der Einbrecher diese findet. In viele Verstecke passen zudem nur Geldscheine, für Goldmünzen oder -barren ist dort kein Platz.

Welcher Safe eignet sich für zuhause?

Eine weitaus sicherere Art zum Gold lagern stellt ein Safe dar. Vor dem Kauf sollte man sich aber genau über die Eigenschaften des Sicherheitsschrankes informieren, damit man auch das richtige Modell findet. Denn Tresore können nach verschiedenen Kriterien unterschieden werden, beispielsweise nach ihrer Montageart. Für Personen, die in ihrem eigenen Haus wohnen, bietet sich die Installation eines Boden- oder Wandsafes an. Diese sind fest in Wand oder Boden des Hauses verankert und können dadurch nur schwer geknackt werden. Zusätzlich können sie durch einen Teppich oder ein Bild verdeckt werden. Besonders für Personen, die zur Miete wohnen, bietet sich ein Möbeltresor an. Dieser wird beispielsweise im Kleiderschrank  installiert, wo er zusätzlich durch Kleidung abgedeckt werden kann. Experten raten, dass freistehende Tresore ein Gewicht von mindestens 1.000 Kilogramm haben oder fest im Boden verankert sein sollten, damit der Dieb sie nicht aus der Wohnung schaffen kann.

Des Weiteren lassen sich Safes nach ihrer Sicherheitsstufe unterscheiden. An dieser kann der Käufer nicht nur erkennen, wie schwer ein Sicherheitsschrank zu knacken ist, sondern auch, mit welcher Summe er den Inhalt versichern kann. Zu guter Letzt ist die Art des Schlosses entscheidend. Experten raten dazu, kein Schloss mit Schlüssel zu wählen. Sonst kann es passieren, dass der Dieb auf der Suche nach dem Schlüssel die komplette Wohnung auf den Kopf stellt. Besser sind Zahlen- oder biometrische Schlösser. Auch eine Kombination ist möglich.

Wertgegenstände im externen Schließfach verwahren

Die sicherste Möglichkeit der Lagerung ist es, die Wertgegenstände in einem externen Schließfach professionell verwahren zu lassen. Dafür werden zwar jährliche Gebühren fällig, doch nur hier erhält man besten Schutz und höchste Versicherungssummen.  Auch bei Goldkontor Hamburg können Sie Edelmetalle lagern. Doch nicht nur Gold können Sie bei uns lagern, gerne verwahren wir auch Ihren Schmuck, Dokumente und andere Wertgegenstände in unserer Hochsicherheitstresoranlage für Sie.