Rufen Sie uns an: 040 - 306 059 - 910

 

Wertvolle Münzen – das sind die teuersten Münzen der Welt!

Die wertvollsten Münzen der Welt

Es ist der wohl spektakulärste Raub der vergangenen Jahre. Anfang 2017 konnten Diebe eine 100 Kilogramm schwere Goldmünze aus einem Museum in Berlin entwenden. Die Big Maple Leaf wurde im Jahr 2007 in Kanada geprägt und besitzt einen Feingehalt von 99,99 Prozent. Weltweit gibt es nur fünf Exemplare der wertvollen Münze, die einen Nennwert von einer Million kanadischen Dollar besitzt. Ihr Materialwert ist jedoch noch weitaus höher und liegt derzeit bei knapp vier Millionen Euro. Ein stolzer Preis! Doch es gibt Münzen, die sogar noch teurer sind, wie unser Ranking zeigt.

Platz 7: Die Big Phil

Im Kampf um die größte Münze hatten die Österreicher für einige Jahre die Nase vorne. 2004 präsentierten sie die Big Phil, also ein großes Exemplar der Wiener Philharmoniker. Stolze 37 Kilogramm wiegt die Riesenmünze, von der 15 Stück geprägt wurden. Wie jede der Philharmoniker-Münzen zieren auch sie die klassischen Instrumente auf der einen und die berühmte Orgel aus dem Goldenen Saal auf der anderen Seite.

Platz 6: Die Big Maple Leaf

Gewöhnlich wird die Maple Leaf als Münze mit einem Gewicht bis zu einer Unze geprägt. Doch das reichte den Münzprägern der Royal Canadian Mint im Jahr 2007 nicht mehr aus. Daraufhin prägten sie den Koloss, der schließlich, wie erwähnt, im März 2017 gestohlen wurde.

Platz 5: Der Umayyaden Dinar

3,7 Millionen Pfund ließ sich ein Sammler in London diese wertvolle Münze kosten. Es handelt sich dabei um eine sehr kostbare Münze aus dem Jahr 723. Sie wurde vom Stamm des Propheten Mohammeds aus Gold geprägt und gehörte dem damaligen Kalifen. 

Platz 4: Die Brasher Dublone

Ephraim Brasher war schon früh für seine Prägekünste bekannt und so schuf er im Jahr 1787 die sogenannte Brasher Dublone aus Gold. Über 200 Jahre später wurde sie für die stolze Summe von 7,4 Dollar an eine Investmentfirma verkauft.

Platz 3: Der Double Eagle von 1933

Diese wertvolle Münze wurde berühmt, weil es sie eigentlich gar nicht geben sollte. Im Jahr 1933 wurde sie mit einer Auflage von fast 450.000 Exemplaren geprägt. In Umlauf gebracht wurde sie jedoch nie, dafür sorgte das Gesetz, das den privaten Besitz von Gold in Amerika verbot. 20 der Münzen wurden jedoch gestohlen und eine von ihnen im Jahr 2002 für 7,59 Millionen Dollar verkauft.

Platz 2: Der Liberty Dollar von 1794

Keine übergroßen Maße, dafür aber eine beeindruckende Geschichte hat der Liberty Dollar aus dem Jahr 1794 zu bieten. Anfang des Jahres 2010 wurde er für über zehn Millionen Dollar versteigert. Er gehörte zu den ersten Dollarmünzen, die von der damaligen US-Regierung herausgegeben wurden und befindet sich in einem bemerkenswert guten Zustand.

Platz 1: Das rote Känguru

Die Königin der Münzen kommt aus Australien. Sie ist mit einem Materialwert von knapp 40 Millionen Euro nicht nur die teuerste, sondern gleichzeitig auch die mit Abstand schwerste und größte Münze, die jemals geprägt wurde. 2011 präsentiert, ist sie bis heute allen anderen Münzen weit voraus.